Stundenlange Teilsperrung der A12 nach Unfall aufgehoben

Stundenlange Teilsperrung der A12 nach Unfall aufgehoben

Die Teilsperrung der Autobahn 12 zwischen den Anschlussstellen Storkow und Fürstenwalde ist zehn Stunden nach einem schweren Lkw-Unfall aufgehoben worden.

Autobahnabschnitt Richtung Polen gesperrt

© dpa

20.10.2020, Brandenburg, Storkow: Ein Rettungswagen steht nach einem Auffahrunfall auf der A12 bei Storkow auf der Fahrbahn. Im Hintergrund sind zwei LKW zu erkennen. Nach einem Auffahrunfall von vier Lkw auf der Autobahn 12 zwischen den Anschlussstellen Storkow und Fürstenwalde ist die Strecke Richtung Polen gesperrt worden.

Die Aufräum- und Bergungsarbeiten auf der Strecke Richtung Polen hatten bis in die frühen Morgenstunden des Mittwochs (21. Oktober 2020) gedauert, wie ein Sprecher des Polizeilagedienstes sagte. Zunächst war die Polizei nach dem Unfall am Dienstagnachmittag von einer Sperrung bis zum späten Abend ausgegangen.

Unfallursache wahrscheinlich Unaufmerksamkeit

Ursache für den Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten war nach Polizeiangaben vermutlich Unaufmerksamkeit eines Lkw-Fahrers. Einsatzkräfte mussten zwei völlig ineinander verkeilt Lastwagenwracks mit Spezialgerät zum Abtransport auseinandersägen. Auch Pakete lagen auf der Fahrbahn verteilt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 21. Oktober 2020 09:47 Uhr

Weitere Unfallmeldungen