16-Jähriger von Auto angefahren: Abgelenkt durch Kopfhörer

16-Jähriger von Auto angefahren: Abgelenkt durch Kopfhörer

Ein 16-jähriger Radfahrer ist in Bestensee (Dahme-Spreewald) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Jugendliche war mit seinem Rad am Montagabend auf der Motzener Straße unterwegs, als er entgegengesetzt der Fahrtrichtung zwischen den Alleebäumen hindurch auf die Straße gefahren ist, wie die Polizeidirektion Süd am Dienstag mitteilte. Er habe «durch die Benutzung von Kopfhörern die nahende Gefahr durch das Auto nicht wahrnehmen» können. Der 16-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein Krankenwagen mit Blaulicht

© dpa

Ein Rettungswagen mit Blaulicht.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Hantieren mit dem Handy oder die Benutzung von Kopfhörern als Ordnungswidrigkeit geahndet werden kann. «Nur durch die ungeteilte Aufmerksamkeit, auch beim Fahrradfahren, können Verkehrsteilnehmer Gefahren erkennen und bewerten, um Unfälle selbst zu vermeiden.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 18. August 2020 17:20 Uhr

Weitere Unfallmeldungen