Sieben Verletzte bei Auffahrunfall auf Berliner Ring

Sieben Verletzte bei Auffahrunfall auf Berliner Ring

Bei einem Auffahrunfall auf dem nördlichen Berliner Ring sind laut Polizei am Freitagnachmittag sieben Menschen verletzt worden. Rettungshubschrauber und -wagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser, wie eine Polizeisprecherin sagte. Zuvor sei in einem Baustellenbereich zwischen dem Autobahnkreuz Oranienburg und der Anschlussstelle Oberkrämer ein Kleintransporter auf einen verkehrsbedingt abbremsenden Sattelzug aufgefahren.

Sieben Verletzte bei Auffahrunfall auf Berliner Ring

© dpa

Einsatzkräfte stehen bei dem Unfallfahrzeug.

Alle Verletzten saßen den Angaben zufolge in dem Kleintransporter. Zur Identität und Schwere ihrer Verletzungen konnte die Sprecherin zunächst keine näheren Angaben machen, es bestehe aber für niemanden Lebensgefahr. Während der Rettungsarbeiten war die A10 in beide Richtungen voll gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauerten auch fast vier Stunden nach dem Unfall am Abend noch an, so dass die Fahrbahn in Richtung Hamburg weiterhin gesperrt war.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 17. Juli 2020 21:22 Uhr

Weitere Unfallmeldungen