Leichenfund in ausgebranntem Wagen: Opfer-Identität unklar

Leichenfund in ausgebranntem Wagen: Opfer-Identität unklar

Nach dem Fund einer Leiche in einem ausgebrannten Auto in Steinhöfel (Kreis Oder-Spree) ist die Identität des Opfers weiter ungeklärt. Gewissheit solle eine gerichtsmedizinische Untersuchung bringen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Fürstenwalde. Der Insasse war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Ein ausgebranntes Auto steht in einem Feld

© dpa

Ein ausgebranntes Auto steht in einem Feld, umgeben von Löschschaum.

Die Polizei ging nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass es sich bei dem Opfer um den Fahrer des Autos handelt - einen 63 Jahre alten Mann. Einsatzkräfte hatten den ausgebrannten Wagen am Samstag auf einem Feld entdeckt. Die Ursache des Brandes ist nach Aussage des Sprechers noch nicht abschließend geklärt. Derzeit werde davon ausgegangen, dass im Auto während der Fahrt eine Gasflasche detoniert sei. Die Polizei vermutet, dass das Fahrzeug daraufhin von der Fahrbahn abgekommen sei.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 28. Juni 2020 12:43 Uhr

Weitere Unfallmeldungen