Eine Tote und 83 Verletzte am Wochenende in Brandenburg

Eine Tote und 83 Verletzte am Wochenende in Brandenburg

Auf brandenburgischen Straßen sind am Wochenende 83 Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt worden, eine Autofahrerin kam ums Leben.

Rettungswagen mit Blaulicht

© dpa

Zwischen Freitag und Sonntag (19. bis 21. Juni 2020) zählte das Lagezentrum der Polizei Brandenburg insgesamt 432 Unfälle, sagte ein Sprecher am Montag in Potsdam. Bei 67 davon wurden Menschen verletzt, in den restlichen 365 Fällen entstanden lediglich Sachschäden. Eine 65 Jahre alte Autofahrerin kam am Samstag auf der Landstraße 23 zwischen Templin und Gandenitz (Landkreis Uckermark) aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie frontal mit dem Auto eines 61-Jährigen. Beide kamen zunächst schwer verletzt in Krankenhäuser. Die Unfallverursacherin erlag wenig später ihren schweren Verletzungen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 22. Juni 2020 09:23 Uhr

Weitere Unfallmeldungen