«Kapitän» lässt Motorboot samt Hänger und Auto «zu Wasser»

«Kapitän» lässt Motorboot samt Hänger und Auto «zu Wasser»

Ein Schiffsführer aus Brandenburg hat in Vorpommern nicht nur sein Boot zu Wasser gelassen, sondern auch das Auto samt Bootsanhänger. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch berichtete, ereignete sich der Unfall am Morgen im Peene-Hafen in Loitz (Vorpommern-Greifswald). Der 38-Jährige sei rückwärts an das Hafenbecken gefahren, um das Motorboot vom Hänger zu lösen und ins Wasser gleiten zu lassen. Dabei kam das gesamte Gefährt ins Rutschen. So gelangte nicht nur das Motorboot ins tiefe Wasser, sondern auch das Auto.

Polizeiwagen

© dpa

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

Die Feuerwehr musste den wagen samt Hänger wieder herausbugsieren. Der Mann war aus dem Landkreis Oder-Spree nach Vorpommern gefahren. Das Boot blieb unbeschädigt, der Sachschaden wurde auf rund 15 000 Euro geschätzt. Öle und Schmierstoffe seien nicht ausgetreten. Verletzt wurde niemand.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 27. Mai 2020 15:41 Uhr

Weitere Unfallmeldungen