Fußgänger in Mitte von Auto angefahren und schwer verletzt

Fußgänger in Mitte von Auto angefahren und schwer verletzt

Ein 43 Jahre alter Mann ist in Berlin-Mitte von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Der Schriftzug "Notarzt" steht auf einem Fahrzeug

© dpa

Der Fußgänger wurde am frühen Montagabend (27. Apriel 2020) beim Überqueren der Straße Alt-Moabit von dem Wagen erfasst, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Nach Informationen der «B.Z.» wurde er mit voller Wucht in die Frontscheibe des Fahrzeugs geschleudert. Laut Polizei brachten Rettungskräfte den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Erneute Gewaltattacke am Alexanderplatz
© dpa

Nachrichten aus Mitte

Nachrichten aus Mitte: Von Themen wie Stadtentwicklung, Polizeimeldungen bis hin zu Neueröffnungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. April 2020 11:27 Uhr

Weitere Unfallmeldungen