Jugendliche krachen mit Auto gegen Solarmodule

Jugendliche krachen mit Auto gegen Solarmodule

Ein Auto mit drei Jugendlichen ist am ehemaligen Militärflugplatz Alt Daber (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) in einen Solarpark gefahren und hat dort für mehr als 100 000 Euro Schaden gesorgt.

Notarzt

© dpa

Bei dem Unfall am Freitag (24. April 2020) soll ersten Erkenntnissen zufolge eine 14-Jährige am Steuer gesessen haben, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Dies sei jedoch noch nicht vollständig klar, die Ermittlungen laufen noch. In dem Auto saßen demnach außerdem ihr 19 Jahre alter Freund und eine weitere 14-Jährige. Der Freund habe demnach vermutlich dem Mädchen das Steuer überlassen. Der Wagen kam auf dem ehemaligen Flugplatz in einer Kurve von der Straße ab und durchbrach den Zaun zum Solarpark. Dort krachte er in die aufgestellten Solarmodule. Die Jugendlichen konnten erst befreit werden, nachdem der Strom abgestellt war. Sie kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Es bestehe keine Lebensgefahr, hieß es am Sonntag.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 27. April 2020 08:19 Uhr

Weitere Unfallmeldungen