Radfahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Auto in Charlottenburg

Radfahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Auto in Charlottenburg

Eine radfahrende Frau ist auf einer Straße in Berlin von einem Auto angefahren worden und gestorben.

Notarzt

© dpa

Eine 69-jährige Frau ist gestorben, nachdem ein Autofahrer in Berlin-Charlottenburg eine rote Ampel überfahren und sie mit seinem Wagen erfasst hatte. Die Frau war am Mittwochnachmittag (11. Dezember 2019) mit einem Fahrrad auf der Schlossbrücke unterwegs, die sie bei grüner Fußgängerampel überquerte. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen starb die Frau an ihren Verletzungen.

69-Jährige ist sechste Tote bei Radunfällen 2019

Damit ist sie die sechste Radfahrerin, die in diesem Jahr bei Unfällen in Berlin ums Leben gekommen ist, sagte eine Polizeisprecherin. 2019 starben bisher 36 Menschen im Berliner Verkehr, davon 21 Fußgänger und fünf Autoinsassen. Im vergangenen Jahr starben 45 Menschen bei Unfällen, davon 19 Fußgänger und 11 Radfahrer.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. Dezember 2019 12:37 Uhr

Weitere Unfallmeldungen