Unfallkassen-Bilanz: Weniger Unfälle an Berliner Schulen

Unfallkassen-Bilanz: Weniger Unfälle an Berliner Schulen

An den Berliner Schulen ist die Zahl der Unfälle weiter gesunken. Wie die Unfallkasse Berlin am Donnerstag mitteilte, wurden 2018 rund 42 830 Unfälle gemeldet - fast 1400 weniger als im Jahr zuvor. An jedem Schultag in der Hauptstadt ereigneten sich demnach 220 Unfälle. Die meisten Unfälle (rund 22 580) wurden den Angaben zufolge an den Grundschulen gemeldet. Der Grund: Grundschüler haben einen hohen Bewegungsdrang.

Berliner Schüler sind den Angaben zufolge bei der Unfallkasse Berlin gegen Unfälle geschützt. Die Kosten trägt das Land Berlin. Der Schutz über die Unfallkasse besteht im Unterricht und in den Pausen, auf Klassenfahrten und bei Schulfeiern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. Juli 2019 19:10 Uhr

Weitere Unfallmeldungen