Bauarbeiter: Schweigeminute für im Job verunglückte Kollegen

Bauarbeiter: Schweigeminute für im Job verunglückte Kollegen

Mit einer Schweigeminute haben Bauarbeiter am Freitag nach Gewerkschaftsangaben an ihre auf Baustellen verunglückten Kollegen erinnert. «Probleme in Sachen Arbeitsschutz gibt es auf vielen Baustellen. Durch Überstunden steigt die Belastung und damit das Risiko für Arbeitsunfälle», sagte ein Sprecher der IG Bau.

Anlass war der internationale «Workers’ Memorial Day» am 28. April - der internationale Gedenktag für Menschen, die im Job einen Unfall hatten. Da der Tag in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, riefen die IG Bau und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) bereits am Freitag zum Gedenken auf. Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle betrug 2018 bundesweit 1,06 Millionen, 741 Unfälle waren tödlich.
Unter dem Slogan «Bau auf Sicherheit, bau auf dich» laden IG BAU und DGB am Sonntagnachmittag auch zu einem Gedenkgottesdienst in die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ein.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 26. April 2019