Motorradfahrer verliert Teile seiner Finger nach Kollision

Motorradfahrer verliert Teile seiner Finger nach Kollision

Ein Motorradfahrer hat beim Zusammenstoß mit einem Auto in Cottbus schwere Verletzungen erlitten. Der 42-Jährige habe aus bisher nicht geklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Er sei am Samstagabend erst mit einem Auto im Gegenverkehr und dann mit einem stehenden Fahrzeug kollidiert. Dabei riss sich der Mann laut Polizei Teile seiner Finger ab. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest ergab 0,9 Promille - die Polizei fand auch ein Tütchen mit Inhalt, dabei wurde noch geprüft, ob es sich um Drogen handelte.

Warndreieck mit Schriftzug «Unfall»

© dpa

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall». Foto: Patrick Seeger/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. Februar 2019