Nach Tod von Feuerwehrmännern: Prozess im Dezember

Nach Tod von Feuerwehrmännern: Prozess im Dezember

Weil er für den Tod zweier Feuerwehrmänner bei einem Rettungseinsatz auf der A2 in Brandenburg verantwortlich sein soll, kommt ein Lastwagenfahrer im Dezember vor Gericht. Das Verfahren gegen den 57-Jährigen ist für den 4. (9.00 Uhr) und 5. Dezember (9.30 Uhr) angesetzt, wie das Amtsgericht Brandenburg/Havel am Donnerstag mitteilte. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat den Mann wegen fahrlässiger Tötung sowie fahrlässiger Körperverletzung angeklagt.

Die beiden Feuerwehrmänner wollten im September 2017 auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Brandenburg/Havel und Netzen einen Unfall aufnehmen, als ein Lkw beim Vorbeifahren gegen das Feuerwehrauto stieß. Das Fahrzeug kippte um und begrub die beiden damals 23 und 38 Jahre alten Männer unter sich. Weil bei dem Unfall auch ein weiterer Feuerwehrmann Verletzungen erlitten hatte, ist der Lastwagenfahrer auch wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt.
Der Beschuldigte war laut Anklage übermüdet. Am zweiten Verhandlungstag sollen Zeugen vernommen werden.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. November 2018