Mehr als vier Promille: 52-Jähriger fährt Schlangenlinien

Mehr als vier Promille: 52-Jähriger fährt Schlangenlinien

Ein betrunkener Autofahrer hat mit seinem unsicheren Fahrverhalten am Freitagabend das Misstrauen der Polizei erregt. Als die Beamten ihn schließlich stoppten, ergab eine Atemalkoholmessung einen Wert von mehr als vier Promille, wie die Berliner Polizei am 11. Dezember 2021 mitteilte.

Polizei

© dpa

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.

Der Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsunternehmens fuhr demnach in Lankwitz (Steglitz-Zehlendorf) mit einem Firmenwagen in Schlangenlinien Richtung Lichterfelde-Ost. Als die Polizisten sich mit ihrem Fahrzeug neben seines setzten, scherte der 52-Jährige plötzlich nach rechts aus. Nur durch starkes Bremsen habe sich ein Unfall vermeiden lassen. Die Polizisten verfolgten das Fahrzeug und forderten den Mann über Lautsprecher auf anzuhalten. Dem sei er schließlich nachgekommen. Die Polizei stellte die Fahrzeugschlüssel sicher und nahm den Mann zur Blutentnahme in Gewahrsam. Er muss sich wegen des Verdachts der Straßengefährdung infolge von Trunkenheit verantworten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 11. Dezember 2021 22:22 Uhr

Weitere Meldungen