Mahnwachen für getötete Fußgänger an vier Orten

Mahnwachen für getötete Fußgänger an vier Orten

Mit vier Mahnwachen soll heute in Berlin an vier im Straßenverkehr getötet Fußgänger erinnert werden. Das Gedenken findet an den Unfallorten statt. In Anlehnung an die weißen Geisterfahrräder, mit denen bei Unfällen getöteten Radfahrern gedacht wird, sollen dort weiße Figuren aufgestellt werden, teilte der Verein Changing Cities mit.

Start ist um 14.00 Uhr auf der Landsberger Allee Ecke Fritz-Riedel-Straße in Friedrichshain. Laut Polizei wurden in diesem Jahr bislang elf Fußgänger bei Verkehrsunfällen getötet (Stichtag: 22. Oktober). Im vergangenen Jahr wurden 19 getötet Fußgänger registriert.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 30. Oktober 2021 03:01 Uhr

Weitere Meldungen