Erneute Bahnstreiks im Personenverkehr ab Donnerstag

Erneute Bahnstreiks im Personenverkehr ab Donnerstag

Die GDL kündigt noch für diese Woche einen erneuten Bahnstreik an.

Lokführerstreik - Impressionen

© dpa

Die Gewerkschaft der Lokführer hat am Montag (30. August 2021) einen erneuten Streik im Bahnverkehr angekündigt. Der Personenverkehr wird ab Donnerstag, den 02. September 2021 ab 02 Uhr morgens bestreikt. Die Streiks im Güterverkehr beginnen schon am Mittwoch. Im Gegensatz zum letzten Bahnstreik soll der Ausstand dieses Mal länger dauern: Das Ende des Streiks ist für den Dienstag kommender Woche (07. September) um 02 Uhr früh bestimmt.

S-Bahn wieder betroffen

Sowohl der Regional- und Fernverkehr in Berlin und Brandenburg als auch die S-Bahn werden von Ausfällen betroffen sein. Vom Streik nicht betroffen sind die Berliner Verkehrsbetriebe, zu denen Bus, U-Bahn und Tram gehören. Fahrgäste müssen sich jedoch auf vollere Busse und Bahnen einstellen.

Bisher längster Streik

Dieser Streik wird mit fünf Tagen der bisher längste Bahnstreik in diesem Tarifkonflikt. Schon im August legten die Lokführer zweimal ihre Arbeit nieder. Die GDL kämpft für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Bezahlung. Außerdem soll eine Corona-Prämie von 600 Euro gezahlt werden.

Aktualisierung: Dienstag, 31. August 2021 12:26 Uhr

Weitere Meldungen