Samstag: Verkehrsbehinderungen durch CSD

Samstag: Verkehrsbehinderungen durch CSD

In Berlin kommt es am Samstag, dem 24. Juli 2021, zu weitreichenden Verkehrsbehinderungen. Grund ist der Christopher Street Day, der zum 43. Mal durch die Hauptstadt zieht.

Absperrung und Schild auf der Straße des 17. Juni

© dpa

Wegen des Demonstrationszugs des Christopher Street Days werden am morgigen Samstag mehrere Straßen in der Berliner Innenstadt gesperrt. Erste Sperrungen sind ab 10 Uhr geplant. Die Route der Demonstranten führt von der Leipziger Straße in Berlin-Mitte über den Potsdamer Platz und die Eberstraße in Richtung des Brandenburger Tors. Von dort laufen die Teilnehmer über die Straße des 17. Juni bis zur Siegessäule. Vom Großen Stern aus bewegt sich der Protestzug Richtung Süden: Das Ende der Demo soll in der Straße An der Urania sein.

Sperrungen sind für folgende Straßenzüge geplant:

  • Von 10 bis 16 Uhr wird die Leipziger Straße in beiden Fahrtrichtungen zwischen Axel-Springer-Straße und Friedrichstraße gesperrt.
  • Zwischen 12 und 16 Uhr ist die Leipziger Straße in beiden Fahrtrichtungen zwischen Friedrichstraße und Potsdamer Platz nicht befahrbar.
  • Der Potsdamer Platz und die Ebertstraße ist zwischen 12.30 und 17 Uhr in beiden Richtungen abgesperrt.
  • Zwischen 13 und 18 Uhr wird die Straße des 17. Juni und der südöstliche Teil des Großen Sterns für den Autoverkehr gesperrt. Außerdem von der Sperrung betroffen sind die Hofjägerallee, Klingelhöferstraße, Lützowplatz und Schillstraße.

Auch mehrere Buslinien sind von den Sperrungen in Berlin betroffen: M19, M29, M41, M46, M48, M85, 100, 106, 187, 200, 265, 300.
CSD Parade Berlin
© dpa

Christopher Street Day Parade

Termin noch nicht bekannt

Bei der CSD Parade in Berlin gehen Menschen für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transsexuellen und Transgendern, Inter- und Bisexuellen auf die Straße. mehr

Aktualisierung: Freitag, 23. Juli 2021 11:48 Uhr

Weitere Meldungen