Berliner Stadtautobahn nach tödlichem Unfall wieder frei

Berliner Stadtautobahn nach tödlichem Unfall wieder frei

Nach einem tödlichen Unfall am Freitagmorgen ist die Berliner Stadtautobahn wieder komplett freigegeben worden. Bei dem Crash waren zwei Männer tödlich verletzt worden. Sie saßen nach Angaben der Polizei in einem Tanklastfahrzeug, das gegen 8.00 Uhr kurz nach der Auffahrt Stubenrauchstraße auf die A113 in das Ende eines Staus zwischen Neukölln und dem Flughafen krachte.

Unfall

© dpa

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Das schwere Fahrzeug prallte dort auf einen weiteren Laster, der sich in der Folge auf ein drittes Lastfahrzeug davor schob. Der Fahrer des mittleren Lkw kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Nachmittag. Die Fahrtrichtung Richtung Süden war gesperrt. Ausgelaufenes Öl und Treibstoff mussten entfernt werden. Es bildeten sich lange Staus.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 11. Juni 2021 18:42 Uhr

Weitere Meldungen