Bahnstrecke Berlin-Rostock wegen Brückenbau gesperrt

Bahnstrecke Berlin-Rostock wegen Brückenbau gesperrt

Bahn-Reisende zwischen Berlin und Rostock müssen sich vom 13. Juni an auf Behinderungen einstellen.

Bahngleise

© dpa

Wie die Deutsche Bahn AG am Dienstag (01. Juni 2021) mitteilte, wird die Strecke zwischen dem mecklenburgischen Neustrelitz und Fürstenberg in Brandenburg für rund eine Woche gesperrt.

Umleitung für Fernzüge

Grund ist der Abriss einer alten Brücke und der anschließende Einschub einer neuen Eisenbahnbrücke in Neustrelitz. Fernzüge werden in dieser Zeit über Schwerin umgeleitet. Als Ersatz für Regionalzüge sollen zwischen Fürstenberg und Neustrelitz Busse auf der Bundesstraße 96 fahren. Diese erreichen aber dann immer erst den Anschlusszug, der eine Stunde später fährt.

Mecklenburg-Vorpommern öffnet Hotels wieder für Touristen

Der Brückenneubau kostet nach Angaben der Bahn einen «einstelligen Millionenbetrag» und ist Teil des seit Jahren laufenden Ausbaus der Bahnstrecke Berlin-Rostock, die auch Reisende nach oder aus Dresden und München nutzen. Am 4. Juni öffnet Mecklenburg-Vorpommern seine Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten nach monatelanger Sperrung wegen der Corona-Pandemie wieder für Gäste aus anderen Bundesländern.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 1. Juni 2021 14:45 Uhr

Weitere Meldungen