Berliner Rettungshubschrauber mit meisten Einsätzen

Berliner Rettungshubschrauber mit meisten Einsätzen

Der Berliner ADAC-Rettungshubschrauber ist im vergangenen Jahr erneut deutschlandweit zu den meisten Einsätzen gestartet.

Rettungshubschrauber «Christoph 31»

© dpa

«Christoph 31» absolvierte 2963 Rettungsflüge und damit 469 mehr als 2019, wie der ADAC am Donnerstag (25. Februar 2021) mitteilte. Von der Luftrettungsstation in Senftenberg (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) mit zwei Helikoptern meldete der Verband 2827 Einsätze – acht weniger als 2019. Von der Station in Perleberg (Landkreis Prignitz) hob der ADAC zu 61 Einsätzen mehr ab als 2019, also 1241 Mal. Einsatzgrund Nummer 1 seien weiterhin Herz-Kreislauf-Notfälle gewesen.
Bundesweit schrumpfte die Zahl der Hubschraubereinsätze um 2218 auf 53 967. Darunter seien 800 Flüge mit Corona-Bezug gewesen – etwa zur Verlegung von schwer an Covid-19 erkrankten Patienten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 25. Februar 2021 14:40 Uhr

Weitere Meldungen