Passagierzahlen an Berliner Flughäfen weiter gesunken

Passagierzahlen an Berliner Flughäfen weiter gesunken

Der Berliner Luftverkehr ist wieder tiefer in die Krise gerutscht.

BER - Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt

© dpa

Flugzeuge der Fluggesellschaft Easyjet stehen neben dem Tower am neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER).

Im Oktober 2020 wurden in Tegel und Schönefeld nur noch 581 322 Fluggäste gezählt, 16 Prozent weniger als im Vormonat, wie die Betreiber am Donnerstag (05. November 2020) mitteilten. Nach einer leichten Erhöhung in den Sommerferien-Monaten schlägt die Corona-Krise nun wieder voll durch. Die Passagierzahl lag im Oktober 82 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Flüge sank mit einem Minus von 65 Prozent nicht ganz so stark. In den Flugzeugen bleiben also mehr Plätze frei als sonst. Am 31. Oktober wurde der neue Flughafen BER eröffnet. Tegel beendet am Samstag den regulären Flugverkehr.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 6. November 2020 09:16 Uhr

Weitere Meldungen