Freitag: Streiks bei BVG und im Brandenburger Nahverkehr

Freitag: Streiks bei BVG und im Brandenburger Nahverkehr

Verdi ruft am kommenden Freitag (09. Oktober 2020) zu Warnstreiks bei der BVG auf.

Ganztägiger Warnstreik bei der BVG

© dpa

Verdi ruft am Freitag, den 09. Oktober 2020, ganztägig zu Streiks im Öffentlichen Nahverkehr auf. Betroffen davon werden auch Berlin und Brandenburg sein. Kunden müssen sich auf deutliche Einschränkungen bei Bussen und Bahnen einstellen.

BVG streikt ganztägig

Der Streik der BVG wurde für die Zeitspanne von Betriebsbeginn um 3 Uhr bis zum Folgetag 3 Uhr angekündigt. In dieser Zeit werden die Busse, U- und Straßenbahnen der BVG still stehen. S-Bahnen und Regionalbahnen fahren jedoch weiterhin.

Folgende Buslinien fahren trotz Streik: 106, 112, 140, 161, 163, 168, 175, 179, 184, 234, 275, 284, 334, 341, 349, 363, 369, 370, 371, 380, 399, 740, 744, N12, N23, N34, N35, N39, N40, N52, N53, N56, N58, N60, N61, N62, N67, N68, N69, N77, N84, N88, N90, N91, N95, N97. Mit Einschränkungen fahren die Linien 218, 283, 395, 398.

Streik im Brandenburger Nahverkehr kürzer

Auch brandenburgische Nahverkehrsunternehmen werden in den Ausstand treten. Bei den zum Streik aufgerufenen Brandenburger Unternehmen beginnt die Arbeitsniederlegung am 09. Oktober mit Betriebsbeginn (etwa 3.00 Uhr) und dauert bis 12 Uhr.
Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

Aktualisierung: Donnerstag, 8. Oktober 2020 08:31 Uhr

Weitere Meldungen