Staatsanwaltschaft prüft Zuschläge von Flughafengesellschaft-Aufsichtsräten

Staatsanwaltschaft prüft Zuschläge von Flughafengesellschaft-Aufsichtsräten

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin prüft Vorwürfe, wonach die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) zwei Aufsichtsräten überhöhte Gehälter gezahlt haben soll.

Staatsanwaltschaft Neuruppin

© dpa

Das Landgericht und die Staatsanwaltschaft Neuruppin in der Feldmannstraße.

Die FBB bestätigte den Fall auf Anfrage. Die Gehaltszuschläge seien inzwischen gestoppt «und die Rückforderungen im Rahmen des rechtlich Möglichen eingeleitet» worden, teilte ein Sprecher am Freitagmorgen mit. Zuvor hatte die «Berliner Zeitung» berichtet. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass eine anonyme Anzeige eingegangen sei, bei der es um eine «Höhergruppierung» gehe. Der Sachverhalt werde nun auf seine strafrechtliche Relevanz geprüft.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 25. September 2020 11:08 Uhr

Weitere Meldungen