Lkw-Fahrer verwechselt Radweg mit Straße und bleibt stecken

Lkw-Fahrer verwechselt Radweg mit Straße und bleibt stecken

Ein Lkw-Fahrer aus Berlin ist am Freitag samt Anhänger auf einem Radweg in Mecklenburg-Vorpommern steckengeblieben. Der Fahrer hielt den Radweg beim Linksabbiegen vermutlich für die Straße, wie die Polizei mitteilte. Das Gespann kollidierte dann mit Bäumen und Teilen einer Brücke. Auch der Radweg wurde stark beschädigt. Der Schaden wird auf rund 75 000 Euro geschätzt.

Blaulicht der Polizei leuchtet im Dunkeln

© dpa

Blaulicht der Polizei leuchtet im Dunkeln.

Der 45-jährige Fahrer hängte den Anhänger ab und entfernte sich mit dem Lastwagen von der Unfallstelle. Die Polizei fand den Lkw später in Pruchten. Sie ermittelt gegen den Fahrer wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 18. September 2020 18:14 Uhr

Weitere Meldungen