Mit 171 km/h unterwegs: Raser muss hohe Strafe zahlen

Mit 171 km/h unterwegs: Raser muss hohe Strafe zahlen

Ein Autofahrer ist auf der Berliner Stadtautobahn 111 mit 90 Stundenkilometern über dem Tempolimit von der Polizei erwischt worden.

Der Tacho von einem Auto zeigt knapp 200 Stundenkilometer

© dpa

Der Tacho von einem Auto zeigt knapp 200 Stundenkilometer.

Der Mann war am Samstag gegen Mittag in seinem Sportwagen mit 171 Kilometern pro Stunde unterwegs, obwohl nur 80 km/h erlaubt waren, wie die Polizei am 23. August 2020 mitteilte. Dem Raser drohe jetzt ein Bußgeld in Höhe von mindestens 1 360 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.
Insgesamt maßen die Einsatzkräfte auf der Autobahn in Reinickendorf zwischen den Anschlussstellen Kurt-Schuhmacher-Damm und Eichborndamm von 7.45 Uhr bis 13.30 Uhr die Geschwindigkeit von fast 1 850 Fahrzeugen. Davon seien 100 zu schnell gewesen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. August 2020 08:34 Uhr

Weitere Meldungen