Radfahrer vor Kleingartenanlage angefahren: Schwer verletzt

Radfahrer vor Kleingartenanlage angefahren: Schwer verletzt

Ein Radfahrer ist an der Ausfahrt einer Kleingartenanlage in Berlin-Köpenick von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Wagen bog am Montagmorgen rechts aus der Anlage in die Salvador-Allende-Straße, als der Radfahrer aus dieser Richtung kam, aber in entgegengesetzter Fahrtrichtung fuhr, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Der 78 Jahre alte Mann wurde mit schweren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Ein Krankenwagen mit Blaulicht

© dpa

Ein Rettungswagen mit Blaulicht.

Es war nicht der einzige Unfall mit einem Schwerverletzten am Montag. Auf der Kreuzung Klosterstraße/Ecke Brunsbütteler Damm im Bezirk Spandau fuhr am Abend ein Auto auf ein Moped auf. Laut Polizei hatte der 19 Jahre alte Autofahrer das vor ihm bremsende Fahrzeug übersehen. Der 18-jährige Mopedfahrer klagte anschließend über Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. Juli 2020 15:51 Uhr

Weitere Meldungen