BVG kontrolliert Maskenpflicht ab sofort

BVG kontrolliert Maskenpflicht ab sofort

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) kontrollieren die Einhaltung der Maskenpflicht auf Bahnhöfen und in Fahrzeugen in Absprache mit dem Berliner Senat ab sofort.

Eine Frau mit Mundschutz fährt U-Bahn

© dpa

Wie die Verkehrsbetriebe am Dienstag (07. Juli 2020) mitteilten, wird die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in die Nutzungsordnung der BVG mit aufgenommen. Verstöße werden mit einer Vertragsstrafe in Höhe von 50 Euro geahndet. Der Sicherheitsdienst der BVG kontrolliert die Einhaltung der aktualisierten Nutzungsbedingungen ab sofort. Auf die neue Regelung wird mit Aushängen, Ansagen und Anzeigen hingewiesen.

Vertragsstrafe der BVG ersetzt Bußgeld nicht

Die Verkehrsbetriebe weisen weiterhin darauf hin, dass die festgelegte Vertragsstrafe von 50 Euro kein Ersatz für mögliche Ordnungsgelder bei Verstößen gegen die Berliner Infektionsschutzverordnung darstellt. Diese Bußgelder können von Polizei- und Ordnungsbehörden zusätzlich und unabhängig von der BVG erhoben werden.

Quelle: Berliner Verkehrsbetriebe/BerlinOnline

| Aktualisierung: Dienstag, 7. Juli 2020 15:45 Uhr

Weitere Meldungen