Easyjet will Flotte und Personal in Berlin reduzieren

Easyjet will Flotte und Personal in Berlin reduzieren

Die Fluggesellschaft Easyjet will ihre Präsenz in Berlin reduzieren, das ihr größten Standort außerhalb Großbritanniens ist.

Easyjet

© dpa

Flugzeuge der britischen Fluggesellschaft Easyjet.

Das Unternehmen habe Gespräche mit der zuständigen Personalvertretung «zur Verringerung der Zahl der in Berlin stationierten Flugzeuge und Mitarbeiter» aufgenommen, teilte das ein Sprecher am Mittwoch (01. Juli 2020) auf Anfrage mit. Zuvor hatte der RBB darüber berichtet. Zur Höhe des geplanten Abbaus machte das Unternehmen zunächst keine Angaben. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup sagte am Mittwoch, Easyjet habe angekündigt, dass Berlin weiterhin die größte Basis außerhalb Großbritanniens bleiben solle.

4500 Arbeitsplätze sollen weltweit gestrichen werden

Die britische Billig-Airline hatte Ende Mai mitgeteilt, wegen der Coronavirus-Pandemie bis zu 4500 der insgesamt 15 000 Arbeitsplätze weltweit zu streichen. Auch die Standorte London Stansted, London Southend und Newcastle sollen wegfallen. Anfliegen will Easyjet die drei Flughäfen aber weiterhin.
Ein Flugzeug am Flughafen Tegel
© dpa

Neue Flüge ab Berlin

Von Berlin aus in die Welt: Immer wieder nehmen die Fluggesellschaften neue Flugverbindungen ab Berlin in ihren Katalog auf. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 1. Juli 2020 15:31 Uhr

Weitere Meldungen