Digitale Mitgliederkonferenz: CDU bespricht Mobilität

Digitale Mitgliederkonferenz: CDU bespricht Mobilität

Die Berliner CDU will bei ihrer ersten digitalen Mitgliederkonferenz am heutigen Samstag über das Thema Mobilität diskutieren. Die Ergebnisse der Diskussionen sollen nach Angaben des CDU-Landesverbands in die Beratungen zum Wahlprogramm für Abgeordnetenhauswahl 2021 einfließen. Das Thema Mobilität sei für eine Stadt wie Berlin von zentraler Bedeutung, sagte Landesvorsitzender Kai Wegner. «Während der rot-rot-grüne Senat seine ideologisch begründete Politik nur an den Bedürfnissen seiner Klientel ausrichtet, ist es unser Ziel, eine Verkehrspolitik für ganz Berlin zu entwerfen.»

Kai Wegner

© dpa

Kai Wegner, Parteivorsitzender der Berliner CDU.

Geplant sind zwei sogenannte Panels, bei denen CDU-Generalsekretär Stefan Evers und der Vorsitzende der Jungen Union Berlin, Christopher Lawniczak, moderieren. Dabei sollen sich unter anderen die Verkehrsminister von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, Bernd Althusmann und Hendrik Wüst, die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie, Hildegard Müller, die Vorstandsvorsitzende von DB Cargo, Sigrid Nikutta, und der Geschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, Burkard Storck, über die «Mobilität der Zukunft» austauschen, wie das Motto der Mitgliederversammlung lautet.
Die CDU-Mitgliederkonferenz wird per Livestream übertragen. Die CDU erwartet rund 300 Teilnehmer. Der Landesparteitag, der im März stattfinden sollte, war wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 6. Juni 2020 02:46 Uhr

Weitere Meldungen