Mit aufheulendem Motor und ohne Führerschein am Ku'damm

Mit aufheulendem Motor und ohne Führerschein am Ku'damm

Ein 40-Jähriger, der mit aufheulendem Motor und wohl deutlich zu schnell mit seinem Auto am Kurfürstendamm unterwegs war, hat die Polizei auf den Plan gerufen.

Polizeikelle

© dpa

Da er zudem falsche Angaben zu seiner Person machte und keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, musste er sein Auto stehen lassen, wie die Polizei am Samstag (09. Mai 2020) weiter mitteilte. Die Beamten leiteten strafrechtliche Ermittlungen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein und schrieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen falscher Namensangabe und der Verursachung unnötigen Lärms bei der Benutzung eines Fahrzeuges.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 11. Mai 2020 09:55 Uhr

Weitere Meldungen