Bauarbeiter von Auto angefahren und tödlich verletzt

Bauarbeiter von Auto angefahren und tödlich verletzt

Bei Vermessungsarbeiten in Prenzlauer Berg ist ein Bauarbeiter von einem Auto gegen einen Stahlmast geschleudert und dabei tödlich verletzt worden. Der 66 Jahre alte Fahrer des Wagens war am Freitagnachmittag auf dem linken Fahrstreifen der Schönhauser Allee unterwegs, wo zur selben Zeit Vermessungsarbeiten stattfanden, wie die Polizei mitteilte. Das Auto habe zunächst einen 35 Jahre alten Bauarbeiter am Bein erfasst, der als Sicherungsposten eingesetzt war.

Ein Warnschild steht auf einer Straße

© dpa

Ein Warnschild mit der Aufschrift «Unfall» steht auf einer Straße.

Den Angaben zufolge wurde anschließend der mit den Messungen beschäftigte Kollege durch den Aufprall des Wagens gegen den Stahlmast geschleudert. Reanimationsversuche durch eine zufällig anwesende Ärztin und Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr blieben erfolglos, der Mann starb noch am Unfallort. Dem Autofahrer sei Blut entnommen worden. Die Polizei ermittelt zum genauen Unfallhergang.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 24. April 2020 19:12 Uhr

Weitere Meldungen