Lime nimmt Betrieb von E-Scootern wieder auf

Lime nimmt Betrieb von E-Scootern wieder auf

Nach mehrwöchiger Pause wegen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nimmt der E-Scooter-Anbieter Lime seinen Betrieb testweise wieder auf.

Drei E-Scooter des Anbieters Lime

© dpa

Ab sofort stehen Nutzern rund 100 Elektroroller der Firma wieder zur Miete zur Verfügung. Mitte März 2020 hatte Lime die gesamte Flotte in ganz Deutschland eingesammelt und den Service vorübergehend eigestellt. Berlin gehört zu den ersten Städten weltweit, in denen der Betrieb nun wieder aufgenommen wird. Die ersten Scooter werden an Verkehrsknotenpunkten aufgestellt, um zu testen, ob Bedarf besteht. Auch wenn die Gefahr für eine Ansteckung mit dem Coronavirus über Oberflächen gering ist, hat Lime die Hygienemaßnahmen verstärkt. Die E-Scooter werden gründlich desinfiziert, bevor sie wieder auf den Straßen Berlins gestellt werden, ebenso wenn die E-Roller gewartet und geladen werden. Laut Lime haben alle Mitarbeiter umfangreiche Trainings und Schulungen absolviert und tragen Handschuhe sowie Mundschutz.
E-Scooter
© dpa

E-Scooter-Sharing

Transportmittel mit Spaßfaktor: Mit den wendigen E-Scootern lassen sich kürzere Strecken in Berlin bequem zurücklegen. mehr

Aktualisierung: Montag, 20. April 2020 09:58 Uhr

Weitere Meldungen