Oranienburg: Sperrkreis für Bombenentschärfung vergrößert

Oranienburg: Sperrkreis für Bombenentschärfung vergrößert

Wegen der Entschärfung einer 500 Kilogramm schweren Weltkriegsbombe am Donnerstag (12. Dezember 2019) hat die Stadt Oranienburg den Sperrkreis bereits am Mittwoch vergrößert.

Sperrung des Oder-Havel-Kanals

© dpa

Blick auf die Fundstelle eines Blindgängers am Oder-Havel-Kanal.

Nach der Freilegung der Bombe im Uferbereich des Treidelweges wurde der bereits eingerichtete Sperrkreis nach Empfehlung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes von 70 auf 100 Meter um den Fundort herum ausgeweitet, wie die Stadt mitteilte. Damit ist die Lehnitzbrücke ab sofort für den Verkehr gesperrt, wie es weiter hieß. Betroffen seien außerdem die Lehnitzstraße zwischen altem Bahndamm und Wassersportzentrum, sowie mehrere bewohnte und unbewohnte Grundstücke. Die amerikanische Weltkriegsbombe mit chemischem Langzeitzünder soll am Donnerstag (12. Dezember 2019) entschärft werden. Von 8.00 Uhr an soll dann ein Sperrkreis von rund 1000 Metern um die Bombe herum eingerichtet werden.
Störung im Nahverkehr
© dpa

Störungen im Nahverkehr

Aktuelle Meldungen und Informationen zu Störungen, Baustellen und Unterbrechungen bei der Berliner U- und S-Bahn und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 11. Dezember 2019 11:19 Uhr

Weitere Meldungen