Erstes Dieselfahrverbot in Kraft

Erstes Dieselfahrverbot in Kraft

Auf der Silbersteinstraße ist am heutigen Freitag (22. November 2019) das erste Dieselfahrverbot in Kraft getreten.

Dieselfahrverbot

© dpa

Die Silbersteinstraße im Stadtbezirk Neukölln ist die erste von acht Straßen, auf der das Dieselfahrverbot umgesetzt wird. Im Laufe der kommenden Woche sollen dann sieben weitere Straßenabschnitte in den Bezirken Mitte und Neukölln folgen, wie ein Sprecher der Verkehrs- und Umweltverwaltung am Freitag sagte. Zuvor hatte die «Berliner Morgenpost» berichtet. Die betroffenen Straßen sind dann für Diesel- Autos und -Lastwagen bis einschließlich Abgasnorm Euro 5 tabu, um die Luftqualität zu verbessern. Hintergrund sind überhöhte Stickstoffdioxid-Werte. Auch andere Städte haben deshalb schon Diesel-Fahrverbote erlassen.

Fahrverbote sollten ursprünglich erst ab Montag gelten

Zunächst hatte es seitens des Bezirksamtes sowie der Senatsverwaltung für Verkehr und Umwelt geheißen, am kommenden Montag (25. November 2019) starte die Montage der Schilder. Nach Angaben eines Sprechers des Bezirksamtes begann die beauftragte Firma damit überraschend jedoch früher. Sie habe diese Planänderung mit einem weiteren kurzfristigen Auftrag bei einem anderen Projekt begründet. «Die Fahrverbote gelten mit Installation der Schilder», hieß es weiter.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 22. November 2019 14:59 Uhr

Weitere Meldungen