Umfangreiche Straßensperrungen in Berlin-Mitte

Umfangreiche Straßensperrungen in Berlin-Mitte

Autofahrer müssen sich am Dienstag (19. November 2019) in Mitte auf umfangreiche Straßensperrungen und Staus einstellen. Grund dafür sind Sicherungsmaßnahmen im Zuge der Afrika-Investorenkonferenz im Haus der Deutschen Wirtschaft.

Verkehr in einer Stadt

© dpa

Autos stehen in einer Stadt im Stau. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv

Wie die Verkehrsinformationszentrale (VIZ) am Dienstag mitteilte, wird bis voraussichtlich 16 Uhr der Mühlendamm, eine der wichtigsten Verkehrsadern im Zentrum Berlins, in beiden Richtungen zwischen Molkenmarkt und Fischerinsel gesperrt werden. Bereits am Morgen kam es im Bereich Alexanderplatz wegen der Straßensperrungen zu Staus, wie das VIZ twitterte. Auch auf vier Buslinien der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) gab es Einschränkungen.
Im Umfeld des Veranstaltungsortes wurde großräumig abgesperrt. Betroffen waren unter anderem die Breite Straße zwischen Neumannsgasse und Schloßplatz, der Petriplatz zwischen Gertraudenstraße und Scharrenstraße sowie die Spree und das Spreeufer zwischen Rathausbrücke und Mühlendammbrücke.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. November 2019 09:21 Uhr

Weitere Meldungen