Nuthestraße in Potsdam wird zur Großbaustelle

Nuthestraße in Potsdam wird zur Großbaustelle

Autofahrer müssen sich in Potsdam ab dem heutigen Montag auf eine länger andauernde Großbaustelle einstellen: Grund sind Brückenarbeiten bis Oktober 2022 an der Nuthestraße (L40).

Baustelle

© dpa

Konkret handelt es sich um die zweiteilige Hochstraßenbrücke über die Friedrich-List-, Johannsen- und Friedrich-Engels-Straße sowie über die Bahngleise. Diese soll abgerissen und dann neu gebaut werden. Auch die Brücke, die über den Neuendorfer Anger führt, soll erneuert werden.
Ab Montagvormittag (04. November 2019) beginnen die Vorbereitungen für das Bauvorhaben an der L40, wie der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg mitteilte. Bevor es mit den eigentlichen Brückenarbeiten losgeht, werden drei Mittelstreifenüberfahrten für die künftige Verkehrsführung während der Bauzeit errichtet. Innerhalb von drei Wochen steht Autofahrern auf der Nuthestraße dann nur ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung. Ab Ende November bis Ende Januar 2020 kann dann ein zweiter Fahrstreifen pro Richtung benutzt werden - jedoch nur mit eingeschränktem Tempo, hieß es vom Landesbetrieb weiter.
Verkehrslagekarte
© VIZ Berlin

Verkehrslagekarte

Die Verkehrslagekarte für Berlin zeigt wo der Verkehr im Stadtgebiet störungsfrei fließt und wo die Verkehrsteilnehmer mit Verkehrsbehinderungen oder Stau rechnen müssen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 6. November 2019 08:15 Uhr

Weitere Meldungen