Autofahrer flieht vor Kontrolle und kracht gegen Laterne

Autofahrer flieht vor Kontrolle und kracht gegen Laterne

Ein Autofahrer ist in der Nacht zu Montag (07. Oktober 2019) vor einer Polizeikontrolle in Berlin-Reinickendorf geflüchtet und mit seinem Wagen gegen einen Laternenmast gefahren.

Polizeistreife

© dpa

Der 29-jährige Fahrer, der keinen Führerschein hatte, wurde bei dem Unfall schwer am Kopf verletzt, zwei weitere Insassen (20 und 26 Jahre alt) erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten hatte ein Polizeiauto quer auf der Straße abgestellt, um den Raser nach seiner Flucht an der Emmentaler Straße/Breitkopfstraße zu stoppen. «Zuerst sah es so aus, als würde der Fahrer ungebremst auf den Wagen auffahren, dann scherte er aus und kam von der Fahrbahn ab», sagte die Sprecherin. Daraufhin krachte der Wagen gegen ein parkendes Auto und rammte anschließend einen Laternenmast.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Oktober 2019 14:50 Uhr

Weitere Meldungen