Verkehrsbehinderungen durch Klima-Demos in Berlin

Verkehrsbehinderungen durch Klima-Demos in Berlin

Die Demonstrationen der Klimaaktivisten von Extinction Rebellion haben in Berlin am Montag (07. Oktober 2019) zu Verkehrsbehinderungen geführt.

Klima-Demo am Potsdamer Platz

© dpa

Aktivisten der Klimabewegung "Extinction Rebellion" haben den Potsdamer Platz blockiert.

«Auch wenn Berlin leer ist, sind die Auswirkungen groß», sagte ein Mitarbeiter der Verkehrsinformationszentrale der Deutschen Presse-Agentur. Durch die Sperrungen am Potsdamer Platz und am Großen Stern hätten Autofahrer auf den Umfahrungen jeweils bis zu 20 Minuten länger gebraucht. In der Stadt sind gerade Schulferien, dadurch sind weniger Autos unterwegs als üblich.

Autofahrer blieben gelassen

Die Polizei bedankte sich derweil bei den Verkehrsteilnehmern und schrieb auf Twitter: «Die Berliner reagieren wie Berliner eben reagieren: Entspannt. Trotz Verkehrseinschränkungen gibt's derzeit kaum Stau in der Stadt. Danke für Ihre Gelassenheit.» Einige Nutzerkommentare ließen allerdings auf weniger Entspannung schließen: «Ein bisschen weniger Gelassenheit der Polizei wäre schon schön», antwortete ein Twitter-Nutzer.
Verkehrslagekarte
© VIZ Berlin

Verkehrslagekarte

Die Verkehrslagekarte für Berlin zeigt wo der Verkehr im Stadtgebiet störungsfrei fließt und wo die Verkehrsteilnehmer mit Verkehrsbehinderungen oder Stau rechnen müssen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Oktober 2019 14:45 Uhr

Weitere Meldungen