Säugling bei Vollbremsung in Linienbus schwer verletzt

Säugling bei Vollbremsung in Linienbus schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Spandau ist ein Säugling in einem Linienbus schwer verletzt worden. Die Mutter war am Mittwochvormittag mit ihrem Kind auf dem Arm als Fahrgast in dem Bus, wie die Polizei mitteilte. Im Kreuzungsbereich Klosterstraße/Ruhlebener Straße stieß ein Auto mit dem Bus zusammen. Der 55-jährige Busfahrer bremste und das Baby fiel der 26-jährigen Frau aus dem Arm auf den Boden. Das kleine Mädchen erlitt den Angaben zufolge schwere Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin, der Busfahrer und die übrigen Fahrgäste blieben unverletzt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 18. September 2019 19:20 Uhr

Weitere Meldungen