Mehr Unfälle mit LKW: Versicherung will mehr Prävention

Mehr Unfälle mit LKW: Versicherung will mehr Prävention

Die Zahl der Unfälle mit Lastwagen auf deutschen Straßen ist in den vergangenen fünf Jahren gestiegen.

Lkw in Köln

© dpa

Während 2014 noch knapp 5600 Arbeits- und Wegeunfälle gezählt wurden, waren es im vergangenen Jahr bereits 6228, wie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) am Donnerstag (12. September 2019) mitteilte. 2018 wurden demnach 84 tödliche Unfälle mit LKW-Beteiligung gezählt.

Opfer oft Radfahrer und Fußgänger

Oft seien dabei Radfahrer und Fußgänger verletzt worden. Jedes Unternehmen stehe in der Verantwortung, zur Verkehrssicherheit beizutragen, sagte DGUV-Sprecher Gregor Doepke. «Dabei sollte auch deutlich gemacht werden, dass das Arbeiten am Computer während der Fahrt - was man inzwischen häufiger sieht - ein No-Go ist.» Mit der Präventionskampagne «Kommmitmensch» geben Berufsgenossenschaften und Unfallkassen den Unternehmen Tipps zur Verkehrssicherheit.

Döpke: Lernen aus Beinahe-Unfällen

Döpke fordert eine stärkere Präventionskultur in den Betrieben. Auch Beinahe-Unfälle müssten angesprochen werden, um aus Fehlern zu lernen. Die Verkehrssicherheit gehöre in die Gefährdungsbeurteilung, die jeder Betrieb nach dem Arbeitsschutzgesetz erstellen müsse.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. September 2019 14:26 Uhr

Weitere Meldungen