Fußgänger-Demo gegen Radfahrer und E-Scooter

Fußgänger-Demo gegen Radfahrer und E-Scooter

Mehrere hundert Menschen wollen am Mittwoch (28. August 2019 um 16 Uhr) in Berlin für die Rechte von Fußgängern demonstrieren. «Rad ab. Der Gehweg gehört denen, die gehen», forderte der Fußgänger-Verband FUSS.

E-Tretroller

© dpa

Ein Mann fährt mit einem E-Scooter.

Die Demonstration am Alexanderplatz richtet sich gegen falsch parkende Autos, Radfahrer und E-Tretroller. «Berlins Gehwege verkommen zu Rumpelräumen und Rennpisten», kritisierte der Verband. Unterstützt wird die Demonstration auch von Blinden- und Seniorenverbänden. Der FUSS-Vorsitzende Roland Stimpel monierte: «Auf den Gehwegen wird schwarz Fahrrad und neuerdings E-Roller gefahren, die Fahrzeuge stehen und liegen kreuz und quer.» Es müsse höhere Strafen für die falsche Benutzung der Gehwege geben. Eine Abschlusskundgebung findet nahe dem Fernsehturm statt. Angemeldet sind zwischen 200 und 1000 Teilnehmer.
Stau auf der Stadtautobahn
© dpa

Verkehr

Mobil in der Stadt: Routenplaner, Staumeldungen und alle Informationen zur aktuellen Verkehrslage in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 28. August 2019 08:52 Uhr

Weitere Meldungen