Für Berlins U-Bahnhöfe keine Bahnsteigtüren geplant

Für Berlins U-Bahnhöfe keine Bahnsteigtüren geplant

Anders als etwa in München wird es in Berlins U-Bahnhöfen vorerst keine Bahnsteigtüren geben.

Keine Bahnsteigtüren für Berliner U-Bahnhöfe geplant

© dpa

Anders als etwa in München wird es in Berlins U-Bahnhöfen vorerst keine Bahnsteigtüren geben.

Dagegen spreche die große Zahl der Zugtypen mit unterschiedlichen Türabständen, sagte eine Sprecherin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Außerdem stünden zwei Drittel der 173 Bahnhöfe unter Denkmalschutz.

München plant Bahnsteigtüren ab 2023

München hatte für 2023 ein Pilotprojekt mit Türen an der Bahnsteigkante angekündigt, die sich erst öffnen, wenn der Zug eingefahren ist. Ist das Projekt erfolgreich, sollen alle 100 U-Bahnhöfe der bayerischen Landeshauptstadt solche Türen bekommen. Das soll verhindern, dass Menschen vor Züge stürzen oder gestoßen werden.
Eine U-Bahn fährt in einen U-Bahnhof ein
© dpa

U-Bahn

Linien, Fahrpläne und Fahrpreise der U-Bahn in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 12. August 2019 10:15 Uhr

Weitere Meldungen