BVG prüft Vorfall um aggressiven Fahrkartenkontrolleur

BVG prüft Vorfall um aggressiven Fahrkartenkontrolleur

Ein Fahrkartenkontrolleur hat im Flughafenbus TXL einen Rentner beleidigt, der sein Ticket nicht entwertet hatte. «Es hat einen solchen Vorfall bei einer Fremdfirma, die für uns tätig ist, gegeben», sagte eine Sprecherin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Donnerstag.

Ticketentwerter der BVG

© dpa

Zunächst hatte der «Berliner Kurier» (Donnerstag, 18. Juli 2019) berichtet. «Die Polizei ermittelt in dem Vorfall, eine Vorverurteilung soll nicht stattfinden», hieß es weiter. Die BVG habe sich bei dem Mann entschuldigt, es müsse aber auch die Seite des Kontrolleurs gehört werden. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, dürfe der Mann nicht mehr bei der BVG eingesetzt werden. Allgemein gelte bei Touristen eine Kulanzregelung, falls diese ihre Ticket nicht entwerten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Juli 2019 13:58 Uhr

Weitere Meldungen