Erste Polizeibilanz: Unfälle und Verstöße von Rollerfahrern

Erste Polizeibilanz: Unfälle und Verstöße von Rollerfahrern

Nachdem die neuen E-Tretroller erlaubt wurden, hat die Berliner Polizei bereits eine ganze Reihe von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt.

E-Scooter

© dpa

Außerdem gab es mehrere Unfälle mit einigen verletzten Menschen, wie die Polizei am Dienstag (02. Juli 2019) in einer ersten kurzen Bilanz mitteilte. Die Polizei appellierte «ausdrücklich» an die Fahrer, sich vor dem Start in den Verkehr mit dem Roller vertraut zu machen.

Alkohol, fehlende Versicherungen und Unfälle

In den ersten beiden Wochen seit der Zulassung der sogenannten E-Scooter seien acht Verkehrsstraftaten bekannt geworden. In fünf Fällen waren die Fahrer angetrunken oder betrunken, in zwei dieser Fälle gab es außerdem einen Unfall, bei dem die Fahrer leicht verletzt wurden. Drei weitere E-Scooter waren nicht versichert.
Die Polizei stellte fünf weitere Verkehrsunfälle mit E-Scootern fest, die alle von den Fahrern verursacht wurden.
Ein Warndreieck mit Schriftzug "Unfall"
© dpa

Unfallmeldungen

Unfallmeldungen auf Autobahnen inklusive dem Berliner Ring und der Berliner Innenstadt. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. Juli 2019 11:28 Uhr

Weitere Meldungen