Mit Tempo 160: Autofahrer flieht vor der Polizei in Steglitz

Mit Tempo 160: Autofahrer flieht vor der Polizei in Steglitz

Ein Autofahrer hat sich mit hoher Geschwindigkeit eine Verfolgungsjagd mit der Polizei in Berlin-Steglitz geliefert. Zivilpolizisten bemerkten am Sonntagmittag auf der Stadtautobahn A103 einen Sportwagen, der mit abgelaufener TÜV-Plakette in Richtung Schloßstraße unterwegs war, wie die Beamten mitteilten. Als sie ihn kontrollieren wollten, gab der 49-Jährige Fahrer Gas und raste mit bis zu 160 Stundenkilometern durch den Feuerbachtunnel.

Polizeistreife

© dpa

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Erlaubt ist dort nur Tempo 80. Anschließend habe er eine Vollbremsung gemacht und bog in den Wolfensteindamm ein. «Auch dort fuhr der Wagen mit hoher Geschwindigkeit weiter, obwohl es eine Stadtstraße ist», sagte ein Sprecher. Die Beamten konnten ihn in Höhe Birkbuschstraße stoppen und überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein hatte. Das Auto wurde beschlagnahmt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 1. Juli 2019 08:28 Uhr

Weitere Meldungen