Unfall-Vermeidung: App soll vor Bussen warnen

Unfall-Vermeidung: App soll vor Bussen warnen

Um Unfälle zu vermeiden, soll eine kostenlose Anwendung Smartphone-Nutzer künftig vor herannahenden Bussen warnen.

Bus auf einer Straße

© dpa

Zeitgleich mit der Eröffnung der Landesgartenschau startet hierzu in Wittstock/Dosse am Donnerstag (18. April 2019) ein Pilotprojekt. In Kooperation mit der Ostprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft (ORP) testet das Unternehmen iGO Solution 4MA die Straßenverkehrs-App mit dem Namen «Ygo-App», wie Geschäftsführer Maik Koch am Montag sagte.

Signal warnt Fußgänger

Sobald sich ein Bus auf 20 bis 30 Meter nähert, sendet die App demnach ein Signal an die angemeldeten Nutzer. Zu Beginn der Testphase soll nur einer von 18 Bussen der ORP mit der App verbunden sein. In den nächsten zwei bis vier Wochen kämen weitere hinzu, sagte Koch. Insgesamt ein Jahr werde die Testphase dauern.

Tests in Wittstock und Neuruppin

Geplant sei, das System auch an Ampeln oder anderen verkehrsreichen Stellen im Wittstocker Straßenverkehr zu installieren. Auch in Neuruppin soll die App nach Angaben von Innen- und Verkehrsministerium getestet werden.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 16. April 2019