Großkontrolle in Neukölln: 13 Autofahrer ohne Führerschein

Großkontrolle in Neukölln: 13 Autofahrer ohne Führerschein

Bei einer zehnstündigen Großkontrolle von Polizei und Bezirksamt sind in Berlin-Neukölln 171 Autos sowie zahlreiche Gaststätten überprüft worden. Bei der Kontrolle am Freitag ging es «um Drogen und Alkohol am Steuer, die Verkehrssicherheit der Wagen sowie Verstöße gegen die Gewerbeordnung in den Lokalen», sagte ein Sprecher am Samstag. 140 Sicherheitskräfte waren demnach bis Mitternacht im Einsatz. 101 Ordnungswidrigkeiten wurden notiert.

Polizeikelle

© dpa

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archiv

13 Autofahrer besaßen keinen Führerschein. Zahlreiche Wagen hatten technische Mängel, 18 Fahrzeuge keine Haftpflichtversicherung, drei mussten entstempelt werden. Insgesamt wurden 171 Autos, 17 Lastwagen und 23 Motorräder überprüft. Ein Auto und ein Motorrad wurden sichergestellt. Zeitgleich kontrollierte das Bezirksamt Cafés, Restaurants und Kneipen. «Ein Lokal musste aus gewerberechtlichen Gründen geschlossen werden», sagte der Polizeisprecher.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 2. März 2019