Kontrolle auf Stadtautobahn: Fast jeder Zehnte zu schnell

Kontrolle auf Stadtautobahn: Fast jeder Zehnte zu schnell

Rund 370 Verstöße hat die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Berlin-Charlottenburg-Nord auf der Stadtautobahn gezählt. Ein Autofahrer fuhr am Sonntagvormittag an der Anschlussstelle Beusselstraße mehr als 60 Kilometer pro Stunde schneller als erlaubt, wie die Polizei mitteilte. Erlaubt waren demnach 80 Kilometer pro Stunde. Der Raser müsse mit einem Bußgeld von mindestens 480 Euro, zwei Punkten in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot rechnen. Insgesamt wurde auf der A100 die Geschwindigkeit von knapp 3900 Fahrzeugen gemessen, hieß es.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. Februar 2019