Öffentlicher Nahverkehr: Tarifpartner nähern sich an

Öffentlicher Nahverkehr: Tarifpartner nähern sich an

In den Tarifverhandlungen für die rund 3000 Beschäftigten in Brandenburgs öffentlichem Personennahverkehr haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft angenähert.

Warnstreik

© dpa

Die Verdi-Verhandlungskommission empfehle die Annahme, sagte Gewerkschaftssprecher Andreas Splanemann am Donnerstag (14. Februar 2019) auf Anfrage nach den Gesprächen.

Keine weiteren Warnstreiks bis Dienstag

Die Entscheidung treffe aber die Tarifkommission, die am kommenden Dienstag zusammenkomme. Bis dahin hätten beide Seiten Stillschweigen über den Inhalt der Gespräche vereinbart. Weitere Warnstreiks werde es bis dahin nicht geben. Verdi hatte Einkommensverbesserungen von 1,80 Euro pro Stunde für die Beschäftigten und eine längerer Laufzeit des Tarifvertrages gefordert.
Baustelle
© dpa

Verkehrsnachrichten

Nachrichten zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zum Individualverkehr auf den Berliner Straßen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 14. Februar 2019