Zwei Fußgänger von Autos angefahren und schwer verletzt

Zwei Fußgänger von Autos angefahren und schwer verletzt

Bei Verkehrsunfällen sind in Berlin zwei Fußgänger schwer verletzt worden. Am Samstagvormittag überquerte ein 88 Jahre alter Mann im Stadtteil Marzahn die Märkische Allee. Dabei hatte er offensichtlich nicht auf den Verkehr geachtet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann wurde von einem Auto erfasst und prallte gegen dessen Windschutzscheibe. Mit schweren Kopf- und Rumpfverletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Krankenwagen

© dpa

Ein Krankenwagen im Einsatz fährt über eine Straße. Foto: Arno Burgi/Archiv

Am Abend fuhr den Angaben zufolge dann ein abbiegendes Auto eine 84-Jährige in Wittenau an. Der Unfall am Eichborndamm/Ecke Alt-Wittenau ereignete sich, als die Fußgängerin bei grüner Ampel die Straße überquerte. Sie zog sich Verletzungen am Arm zu.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 20. Januar 2019